Die Feuerwehr übernimmt entsprechend ihres Aufgabenfeldes nicht nur den Brandschutz, sondern auch die technische Hilfeleistung bei Unglücksfällen. So wurde der Bereich der technischen Hilfe im Rahmen meiner Grundausbildung bei der Feuerwehr Gelsenkirchen ebenfalls trainiert.

Zuerst erarbeiteten wir das Thema im theoretischen Unterricht. Dazu gehörten vor allem die physikalisch-mechanischen Grundlagen sowie das Vorgehen der Gruppe im Hilfeleistungseinsatz. Anschließend wurden wir an die vielfältigen Geräte, die der Feuerwehr zur technischen Hilfe zur Verfügung stehen, in kleinen, praktischen Übungen herangeführt.

Den Abschluss dieses Ausbildungsteils bildete eine Woche mit Übungen zur Befreiung von im PKW eingeklemmten Personen. Die Autos befanden sich dabei in allen erdenklichen Positionen (auf dem Dach, auf der Seite liegend).

Um den Realismusgrad weiter zu steigern, wurde in einer letzten großen Übung der Schul-Rettungswagen eingesetzt, um die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst während dieser Einsätze einüben zu können. Diese Zusammenarbeit ist besonders wichtig, da nur so eine patientengerechte Rettung erfolgen kann.