Vom 28. bis 30.5. kam die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) in ihrer Jahresfachtagung in Duisburg zusammen. Dazu treffen sich Persönlichkeiten aus Industrie, Forschung und BOS jährlich an einem wechselnden Ort. Kernthemen waren insbesondere die Frage nach der Zukunftsorientierung moderner Feuerwehren, die zusätzlich Rettungsdienst und Katastrophenschutz leisten und die Digitalisierung im Feuerwehrwesen.

Für junge Kolleginnen und Kollegen ist es natürlich besonders spannend, da man sich später möglicherweise selbst einmal in einer Position wiederfindet, in der es darum geht, zukunftsweisende Entscheidungen zu treffen. Zusätzlich dazu wird innerhalb der drei Tage sehr viel Neues in Form von verschiedensten Vorträgen vermittelt – beispielsweise welche digitalen Führungsunterstützungssysteme genutzt werden, Neuerungen im Vorbeugenden Brandschutz oder auch wirtschaftliche Aspekte im Bezug auf Fahrzeugbeschaffungsmaßnahmen.

Die diesjährige Abendveranstaltung des Gastgebers fand im Landschaftspark Duisburg-Nord statt. Dort konnten alle Teilnehmer bei bester Kulisse, herrlichem Wetter und äußerst gelungener Verköstigung den Sonnenuntergang vom 70 Meter hohen Hochofen 5 betrachten – den ein oder anderen hat der Höhenunterschied zur DLK dann doch überrascht.

Die Jahresfachtagung war ein voller Erfolg für alle Beteiligten. Aus unserem Kreise speziell für die Kollegen aus dem Kreise der IG-BRef, die Vorträge zu spannenden Projekten halten konnten, die sie in ihrer Feuerwehrkarriere betreuen und gestalten konnten. Wir hoffen, dass auch im nächsten Jahr wieder Kolleginnen und Kollegen für Vorträge zu informativen Themen zu begeistern sind. Zu guter Letzt gilt auch unser Dank allen an der Organisation beteiligten Personen sowie dem Gastgeber!